SCG Selbstprofil®

Einsatzbereiche

Eignungsdiagnostik (Auswahlverfahren, Potentialanalyseverfahren, Orientierungsverfahren), Personalentwicklung (Führung, Vertrieb, Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktmanagement, Stressmanagement), Einzelcoaching, Karriereberatung. In allen Einsatzbereichen wird das SCG Selbstprofil® als ergänzendes Instrument eingesetzt.


Konstruktionsgrundlagen

Den theoretischen Rahmen bildet das Persönlichkeitskonzept von Fritz Riemann mit den dort postulierten Antimonien (Nähe – Distanz; Veränderung – Bewahrung). Diese wurden adaptiert auf betriebliche Belange. Daraus erfolgte die Ableitung der Grunddimensionen mit den Polen Beziehung – Ergebnis sowie Innovation – Konsolidierung. Wie im Ausgangskonzept sind diese Pole nicht als sich gegenseitig ausschließend definiert. Innerhalb dieser Grundpole erfolgte die Konkretisierung mittels Konstruktion von 16 Skalen unter Rückgriff auf bestehende psychologische Theorien und Konstrukte wie etwa das Konstrukt der Handlungsorientierung von Kuhl (1983), Erfolgs- und Misserfolgsmotivation (Atkinson, 1957); Gestaltungswille nach Howell und Higgins (1990); Selbstaufmerksamkeit nach Duval und Wicklund (1972), kognitive Dissonanz nach Festinger (1957), Zwei-Faktoren-Theorie n. Herzberg (1959), Homo oeconomicus nach Thomas Hobbes (1651),...

Das SCG Selbstprofil® ist auf Basis der klassischen Testtheorie konstruiert.

 

Wünschen Sie nähere Informationen über Inhalte, Preise und Bezugsadresse oder haben Sie einen Bestellwunsch, so wenden Sie sich bitte direkt an uns, gerne auch telefonisch unter 02203 / 10426-0.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterZurück


Nach oben


SCG SchielConsulting GmbH, Albin-Köbis-Str. 8, D-51147 Köln
Tel 0 22 03 / 10 42 60, Fax 0 22 03 / 10 42 620, scg@schielconsulting.de
Copyright © 2020 by SCG SchielConsulting GmbH