Exemplarischer Ablauf von Einzelschritten in einem Prozesscoaching-Projekt

Die im folgenden dargestellten Schritte können je nach Unternehmen und Ausgangssituation variieren.

  • Ganzheitlich situative Analyse der Prozesse zur Umsetzung der Veränderungsziele (z.B. Kunde, Mitarbeiter und Führungskräfte, Strategien und Konzepte, Ressourcen). Definition von Abläufen, Entwicklung von Struktureinheiten.)
  • Konkretisierung der strategischen bzw. operativen Ziele (Markt, Führung, Innovation, Finanzen) in messbare und überschaubare Kennzahlen auf die den Change betreffenden Bereiche.
  • Management-Audit für Top-Führungskräfte: Identifikation von changebezogenen Stärken und Schwächen bei gleichzeitigem Aufzeigen von Optimierungswegen. Branchenspezifischer persönlicher Benchmark im Abgleich mit der Unternehmensstrategie.
  • Führungskräfte als Change Agents: Potenzialanalyse als Soll-Ist Abgleich der Führungskräfte der 2. und 3. Ebene mittels Einzel-Assessment auf die neuen Anforderungen hin. Neubesetzung relevanter Positionen.
  • Führungskräfte Training: Anhand der Assessment-Ergebnisse Definition von fachlichen und außerfachlichen Trainingstools. Dabei gezielte Ausrichtung der Personalentwicklungsmaßnahmen an den strategischen Zielen des Unternehmens und den erforderlichen Schlüsselqualifikationen als individuelle Kompetenz der Mitarbeiter und Führungskräfte zur Zielerreichung. Wichtiger Nebeneffekt: Mitarbeiterretention durch betriebswirtschaftliches Kurzstudium mit anerkanntem Abschluss.
  • Da auf der motivationalen Ebene nicht alle Mitarbeiter kurzfristig erreicht werden, kann eine Ausbildung von Führungskräften zu Trainern in Train-the-Trainer-Konzepten erfolgen. Hier arbeitet dann die Führungskraft als Coach und somit Förderer der Mitarbeiter. Ausbildung weiterer Multiplikatoren.
  • Kommunikation der Vision und strategischen bzw. operativen Ziele, Leistungsanforderungen, Kennzahlen und Personalentwicklungsmaßnahmen gegenüber allen Mitarbeitern und Führungskräften in einem Start Up als Motivationsveranstaltung.
  • Umsetzung des Leadership-Konzepts.
  • Formative Evaluation: Einzelcoaching und Begleitung strategischer Führungskräfte durch Prozessworkshops.
    Finale Evaluation: Erfolgserfassung im Nachher-Assessment der geförderten Personalressourcen anhand von Kennzahlen.

Nach oben


SCG SchielConsulting GmbH, Albin-Köbis-Str. 8, D-51147 Köln
Tel 0 22 03 / 10 42 60, Fax 0 22 03 / 10 42 620, scg@schielconsulting.de
Copyright © 2018 by SCG SchielConsulting GmbH