Boxenstopp Führen

 

In diesem Workshop sollen erfahrene und sehr erfahrene Führungskräfte die Gelegenheit zu konstruktivem Austausch über praktische Führungsthemen erhalten. Orientiert an den konkreten Themen der Seminarteilnehmer moderiert der Trainer einen Prozess, in dem gegenseitige Inspiration und konstruktive Rückmeldung im Vordergrund stehen.

Themenorientierter Theorie-Input, praktische Tipps und Erfahrungswerte des Trainers  sowie transfersichernde Aktions- und Übungselemente und die kollegiale Beratung runden das Programm ab.

Damit der Trainer den Energietank im Vorfeld mit den für die Teilnehmer wertvollsten Elementen füllen kann, werden diese gebeten, anhand eines halbstrukturierten Leitfadens die für sie relevanten Themen zu benennen und zum Workshop ihre konkreten Beispiele mitzubringen.

Mögliche Themen: Führungsinstrumente – Ziele, Delegation, Kontrolle, Rückmeldung; Mitarbeitermotivation, Umgang mit unterschiedlichen Mitarbeitercharakteren, Gesprächsführung, Kritikgespräche führen, Besprechungen leiten; Führen im Veränderungsprozess; Agieren an Schnittstellenfunktionen oder Veränderung strategisch initiieren und umsetzen.

Exemplarischer Ablauf

1. Vorstellungsrunde

2. Interviewrunde der Teilnehmer untereinander (zu zweit oder dritt)  

  • Worauf bin ich stolz bezogen bei meiner Führung?
  • Was waren große Herausforderungen?
  • Was war auch ein Rückschlag/ Misserfolg oder eine Enttäuschung?
    Abschluss mit Präsentation der Gesprächspartner:
    Was ist unser gemeinsames Fazit für die Führung?
    Was sind ggfs. neue Fragen, die entstanden sind, welche wir hier klären möchten?

3. Praxisorientierter Theorieteil

Führungsstil / Führungsinstrumente mit Bezug zu Fazits

  • Kernbotschaft: In der Handhabung dieser drückt sich unsere Haltung gegenüber dem jeweiligen Mitarbeiter aus.
  • Platzierung der Kernfrage für nachfolgende Themen und Teilnehmerbeispiele – Welche Führungshaltung wird deutlich? Inwieweit ist diese förderlich für die intendierten Ziele? Was sind Optimierungsmöglichkeiten?

4. Im folgenden...

Im folgenden bedarfs- und prozessorientiertes Vorgehen unter Berücksichtigung des im Vorfeld erfragten Bedarfs, entsprechend der Themen und Gruppendynamik angemessenen Methodenwechsel zwischen Kleingruppenarbeit (Kollegiale Beratung), Coachingeinheiten, Plenumsdiskussion,…

 

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterzurück zur Übersicht


Nach oben


SCG SchielConsulting GmbH, Albin-Köbis-Str. 8, D-51147 Köln
Tel 0 22 03 / 10 42 60, Fax 0 22 03 / 10 42 620, scg@schielconsulting.de
Copyright © 2019 by SCG SchielConsulting GmbH